Mechatroniker (m/w)

Was sind die Aufgaben während der Ausbildung?

Während der Ausbildung zum/zur Mechatroniker/in lernt man aus mechanischen, elektrischen und elektronischen Bestandteilen komplexe, mechatronische Systeme zu bauen. Mechatroniker/innen stellen die einzelnen Komponenten her und montieren diese zu Systemen und Anlagen. Die Anlagen installieren sie und programmieren die zugehörige Software, um sie in Betrieb zu nehmen. Die Fachkräfte richten sich nach Schaltplänen oder Konstruktionszeichnungen und prüfen die Anlagen sorgfältig, bevor diese in Betrieb genommen werden. Außerdem halten sie mechatronische Systeme instand, reparieren sie oder rüsten sie um.

Findet Unterricht an einer Berufsschule statt?

Ja. Die Ausbildung zum/r Mechatroniker/in ist eine sogenannte duale Ausbildung, bei der man neben der praktischen Ausbildung im Betrieb ca. 1 Woche pro Monat Blockunterricht an der Berufsschule hat.

Wann beginnt die Ausbildung?

Die Ausbildung beginnt zum 1. August des Jahres.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre.

Was passiert nach der Ausbildung?

Durch das Wachstum und die ständigen technischen Neuerungen gibt es immer wieder einen großen Bedarf an Fachkräften. Die Molkerei Ammerland bietet gute Übernahmechancen nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung.

Welche Voraussetzungen sollte man haben?

Voraussetzung für die Ausbildung zum Mechatroniker ist ein guter Realschulabschluss. Gute mathematische und naturwissenschaftliche Kenntnisse und Interesse an Technik und EDV sind sehr wichtig. Zudem sollte man gerne technischhandwerklich arbeiten.

 

Interesse? Oder noch weitere Fragen?

Dann melde dich gerne bei uns:

Molkerei Ammerland eG
Frau Bettina von Lienen

bewerbungen@molkerei-ammerland.de